Bewegung für Kleinkinder: Spielanlagen für kleine Herausforderungen und große Erfahrungen

09. August 2022

Gerade kleine Kinder besitzen einen erhöhten Bewegungsdrang – und das ist auch wichtig. Denn Bewegung hilft Kleinkindern dabei, sich selbst und ihre Umgebung kennenzulernen. Für sie erscheint die Welt ähnlich neu wie ihr eigener Körper. Daher gilt es, möglichst viel darüber herauszufinden. Spielanlagen für Kleinkinder können dieses Vorhaben unterstützen. Sie müssen Kindern sensorische Erfahrungen bieten und sie in ihrer motorischen Entwicklung angemessen fördern. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, inwiefern Spielanlagen diesen pädagogischen Anforderungen gerecht werden können.

Inhaltsverzeichnis

Bewegung für Kleinkinder – Frühe motorische Fähigkeiten trainieren

Spricht man von Bewegung für Kleinkinder sind damit frühe motorische Fähigkeiten wie Krabbeln, Laufen und Hopsen sowie erste Kletterversuche gemeint. Balance und Koordination müssen von Kindern erlernt und ausgeprägt werden. Im frühen Alter geht es deshalb vor allem darum, mit dem eigenen Körper vertraut zu werden und Körpererfahrungen zu sammeln. Kinder stellen fest, was sie schaffen können und trainieren Bewegungsabläufe, die sie in ihrem späteren Leben wie selbstverständlich vollführen – wie etwa das Aufstehen, das aufrechte Gehen und das Treppenstufen steigen.

Kinder profitieren von vielfältiger Bewegung und Selbstständigkeit

Bei körperlicher Aktivität kommt es vor allem auf zwei wichtige Aspekte an: Selbstständigkeit und Vielfalt. Bewegung für Kleinkinder ist umso besser, je unterschiedlicher sie sich gestaltet. So sollte man den Kleinen ruhig einmal erlauben, über die Wiese zu kullern, sich an einem Purzelbaum zu versuchen, sie zum Hüpfen animieren oder dazu, mit Hilfestellung ein kleines Stück zu balancieren. Probieren Kinder von sich aus verschiedene Bewegungen aus, indem sie auf dem Spielplatz herumhampeln oder sich ans Klettern trauen, ist es wichtig, sie eigenständig probieren zu lassen. Natürlich sollten Sie Ihre Kinder stets beaufsichtigen, jedoch fördern selbstständig erlebte Erfolge und Misserfolge das Körperbewusstsein und Selbstvertrauen.

Mehr dazu finden Sie in unserem Blogbeitrag „Nur Mut zum Risiko – die Selbstwahrnehmung bei Kindern fördern!“.

Die richtigen Spielanlagen regen Kleinkinder zu Bewegung an

Spielanlage ist nicht gleich Spielanlage. Vor allem Spielgeräte für Kleinkinder müssen spezifische Anforderungen in puncto Sicherheit und Spielwert erfüllen, damit Kinder dort nicht nur gut aufgehoben sind, sondern auch einen pädagogischen Mehrwert in ihrem Spiel erfahren. Welche Anforderungen das sein müssen, veranschaulichen wir Ihnen anhand ausgewählter Spielanlagen aus dem eibe Sortiment für Krabbel- und Kleinkindspielplätze, die sich für Kinder bis 4 Jahre eignen.

Angemessene motorische Herausforderungen

Gut konzipierte Spielanlagen bieten Kleinkindern ihrer Altersstufe entsprechende Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Weder überfordern sie Kleinkinder noch unterfordern sie diese, sondern sie bieten ihnen genau das richtige Maß an Herausforderung.

Spielanlage Rose beispielsweise setzt sich aus verschiedensten Elementen zusammen, die Bewegung für Kinder so vielfältig wie möglich gestalten: Treppen mit breiten Stufen sowie der Bogensteg regen zu ersten Kletterübungen an. Die Krabbelröhre bietet eine Abwechslung zum Gang über die Podestebene. Diese ist mit Zäunen gesichert, so dass Kleinkinder sich hinknien, krabbeln und sich wieder aufrichten müssen, um voranzukommen und zur niedrigen Rutsche zu gelangen.

Bewegung für Kleinkinder – Spielanlage Rose von eibe, Frontansicht
Bewegung für Kleinkinder – Spielanlage Rose von eibe, Rückansicht

Elemente für sensorische Erfahrungen

Kleinkinder lernen beim Spielen, indem sie bekannte Abläufe üben und neue Erfahrungen sammeln. Bewegung für Kinder stellt dabei nur ein Mittel dar, um sich mit dem eigenen Körper auseinanderzusetzen. Eine weitere Art des Lernens ist es, Sinneseindrücke zu sammeln, die aus der Umgebung stammen. Nicht umsonst fassen Kleinkinder stets Gegenstände an, betasten sie und nehmen sie in die Hand, um sie zu begutachten. Auch Spielanlagen können die Erkundungslust von Kleinkindern bedienen, indem sie Elemente zum Spielen und Ertasten bieten.

 Spielanlage Schmetterling ist wie ein kleiner Sinnespfad aufgebaut und hält zahlreiche Elemente für eine sensorische Erkundungstour parat. Darunter Felder mit Kunstrassenfüllung, hervorgehobene Blattadern und Blumen aus Holz mit Tastlöchern sowie Plexiglaseinfassungen in den Schmetterlingsflügeln zum Hindurchsehen. Das Loch im senkrecht stehenden Blatt kann durchkrabbelt werden. Auf diese Weise reichen sich Bewegungs- und Erforschungslust gegenseitig die Hände und ergänzen sich zu einer spannenden Spielerfahrung für die Kleinsten.

Bewegung für Kleinkinder – Spielanlage Schmetterling von eibe, Fronstansicht
Bewegung für Kleinkinder – Spielanlage Schmetterling von eibe, Rückansicht

Liebevolle Gestaltung weckt das Interesse

Bei der Bewegung für Kleinkinder ist häufig die Motivation entscheidend. So lassen sich die Kleinen leichter zum Klettern motivieren, wenn sie ein ansprechendes Ziel vor Augen haben, das sie erreichen möchten. Ansprechend gestaltete Spielanlagen bieten Kindern auf diese Weise nicht nur tolle optische Eindrücke, sondern können auch als Anregung dienen, die Anlage näher zu erforschen.

So müssen Kinder erst einmal die kleine Treppe der Spielanlage Ballonfahrt überwinden, um in den Korb des Heißluftballons zu gelangen. Wem dies als Motivation nicht ausreicht, der lässt sich vielleicht von Klangspiel und Fernrohr locken, das Kinder nur vom Innern der Spielanlage erreichen – von außen aber bereits entdecken können.

Bewegung für Kleinkinder – Spielanlage Ballonfahrt von eibe, Frontansicht
Bewegung für Kleinkinder – Spielanlage Ballonfahrt von eibe, Rückansicht

Sie möchten einen Kleinkindspielplatz errichten?

Ein Krabbel- und Kleinkindspielplatz ist mehr als nur die Summe seiner Spielanlagen. Seine gesamte Aufteilung sollte gut konzipiert sein. So erweitert beispielsweise eine geringe Entfernung der Spielgeräte zueinander nicht nur den Erlebnisraum, sondern hält den Spielfluss der Kleinen lange aufrecht. Spielhäuser sind nicht nur nett anzusehen, sie bieten Kindern die Möglichkeit, zwischendurch eine Pause zum Ausruhen einzulegen. Und damit sind nur zwei Aspekte genannt, die es bei der Spielplatzgestaltung zu berücksichtigen gibt. Aber keine Sorge, unsere Experten stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie einfach einen Fachberater in Ihrer Nähe. 

Bewegung für Kleinkinder – Ein Mädchen spielt an der Spielanlage Ballonfahrt von eibe.
Bewegung für Kleinkinder – Ein Junge beschäftigt sich mit der Spielanlage Ballonfahrt von eibe.

Zum Weiterlesen

Auch ältere Kinder profitieren von einer variantenreichen Bewegung. Der regelmäßige Besuch auf dem Spielplatz kann dabei helfen, ihre Motorik erheblich zu verbessern. Wie? Das erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Kindliche Motorik fördern auf dem Spielplatz – mit Rutschen, Schaukeln, Wippen und Klettern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiert

Mail schreiben
zu EIBE.de
zum EIBE Shop
Facebook