Spielplatzausstattung: diese Ausrüstung darf auf keinem Spielplatz fehlen

20. Juni 2022

Ein Spielpatz ist immer nur so gut wie seine Spielgeräte, doch kommt es nicht nur auf den Spaßfaktor an. Auch der Komfort entscheidet über Anzahl und Verweildauer der Besucher:innen. Denn in der Regel sind Kinder in Begleitung von Erwachsenen vielleicht nebst dem lieben Vierbeiner auf dem Spielplatz und auch diese wünschen sich einen angenehmen Aufenthalt während ihre Kleinen spielen. Eine passende Spielplatzausstattung darf deshalb nicht fehlen. Welche grundlegenden Elemente auf einem Spielplatz vorhanden sein sollten und welche Extras ihn kinderleicht aufwerten können, erfahren Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

Grundlegende Spielplatzausstattung

Um Besucher:innen den Aufenthalt auf dem Spielplatz möglichst bequem zu gestalten, ist allen voran eine Ausstattung gefragt, welche die grundlegenden Bedürfnisse deckt. Zu dieser Ausrüstung zählen:

Sitzmobiliar und Tische

Wo gespielt wird, braucht es auch einen Platz zum Ausruhen. Gemäß der Spielplatzssicherheit sollten Kinder nach etwa jeder Spielstunde eine Pause von zehn Minuten einlegen. Damit sie bequem rasten können, sind Sitzmöglichkeiten wie Bänke oder Sitzgruppen gefragt. Letztere bieten mit ihrer Kombination aus Bank und Tisch auch mehreren Besucher:innen eine Möglichkeit, gemeinsam zu pausieren, zu essen und sich dabei gesellig zu unterhalten. Für Eltern und andere Aufsichtspersonen sind Sitzgelegenheiten nahe der Spielgeräte essenziell, da sie die Kinder auf diese Weise bequem beaufsichtigen können. Sitzmobiliar für den Outdoor-Bereich gibt es dabei in den unterschiedlichsten Varianten, zum Beispiel als:

Mehr zum Thema Sitzmöglichkeiten für den Außenbereich finden Sie in der eibe Broschüre Sitz- und Parkmobiliar.

Suchen Sie Sitzmobiliar speziell für den Pausenhof? In unserem Blogbeitrag „Außenmöbel für Schulen – Plätze zum Ausruhen und Sozialisieren“ erfahren Sie, warum Sitzmöglichkeiten gerade dort wichtig sind und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen.

Zur Spielplatzausstattung zählen Sitzmöglichkeiten und Tische

Abfalleimer

Sauberkeit ist die beste Dekoration – und auf einem Spielplatz enorm wichtig. Zum einen natürlich, weil nur ein hygienisches Spielareal gesundes Spielen bedeutet, zum anderen aber auch, weil ein sauberer Spielplatz deutlich attraktiver auf Besucher:innen wirkt. Abfalleimer dürfen bei der Spielplatzausstattung folglich nicht fehlen. Sie gewährleisten, dass der Müll auch dort landet, wo er hinsoll, anstatt Spielanlagen und Bänke zu verunreinigen. Befinden sich ausreichend Abfalleimer in Reichweite, können Besucher:innen eigenständig zur Spielplatzhygiene beitragen. Außerdem bieten sie die Gelegenheit, Kindern etwas zum Thema Sauberkeit und Umweltschutz beizubringen.

Fahrradständer oder Fahrradgarage

Ein Spielplatz mit guter Infrastruktur bedeutet automatisch auch eine höhere Besucherzahl. Familien mit Kindern aus der umliegenden Nachbarschaft kommen in der Regel zu Fuß. Gerade in den wärmeren Monaten sind die Leute aber auch vermehrt mit dem Fahrrad unterwegs. Egal, ob der Spielplatz dabei zum Zwischenstopp auf der Radtour erklärt wird oder die Kinder aus der Umgebung spontan dorthin radeln – damit die Fahrräder während des Aufenthalts gut verstaut sind, braucht es Fahrradständer am Spielplatz. Auf diese Weise sind die Fahrzeuge sicher verwahrt und zudem aufgeräumt, so dass sie nicht zum Unfallrisiko werden.

Zäune

So selbsterklärend es auch klingen mag: Zäune sind ein bedeutender Bestandteil der Spielplatzausstattung. Sie begrenzen das Spielareal und trennen dabei oftmals den Spielplatz von der Straße. Dies ist insbesondere für kleinere Kinder relevant, die sich dank der Begrenzung innerhalb der Spielzone sicher bewegen können und beispielsweise in öffentlichen Parks zusätzlich zur Abschirmung von freilaufenden Hunden dienen. Zudem bieten Zäune die Möglichkeit, den Spielplatz in unterschiedliche Funktionsflächen zu unterteilen. Zum Beispiel, indem sie eine Freifläche, die als Fußballfeld genutzt wird, von den Spielzonen mit Spielgeräten abgrenzt.

Auch Bepflanzen, zum Beispiel in Form von Hecken und Sträuchern, kann als Abgrenzung der Spielfläche genutzt werden. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Blogeitrag „Ungiftige Pflanzen für Kinder: die richtige Begrünung für Spielplatz und Kindergarten“.

Spielplatzausstattung – Zäune machen den Spielplatz zu einer verkehrssicheren Zone für Kinder

Zusätzliche Spielplatzausstattung

Wer sich jetzt denkt „da geht doch noch mehr“, liegt absolut richtig. Spielplätze, die ihren Besucher:innen neben der Standard-Ausrüstung komfortable und unterhaltsame Extras bieten, profitieren sogar langfristig davon. Eine Spielplatzausstattung, die sich bewusst von der eines klassischen Spielplatzes absetzt, zieht nicht nur die Aufmerksamkeit auf sich, sondern bleibt den Leuten obendrein in Erinnerung. Wir haben ein paar Beispiele für besagte Extras parat.

Hundetränken

Für den Bereich am Spielplatzeingang oder außerhalb des Spielbereichs freuen sich die lieben Vierbeiner über eine Erfrischung. Eine zur Verfügung gestellte Hundetränke kann von den Hundebesitzern mit Wasser befüllt werde. Besonders im Sommer ist das eine Wohltat für tierische Gäste.

Outdoor-Grills und Feuerschalen

Definitiv nicht als Spielgerät angelegt, aber durchaus eine Möglichkeit, um einen angrenzenden Bereich des Spielplatzes auszurüsten: ein Outdoor-Grill. In Kombination mit Sitzmöglichkeiten und Tischen lässt sich ein gemütlicher Grillbereich einrichten, der Besucher:innen erlaubt, mehr als nur eine schnelle Brotzeit in Spielplatznähe abzuhalten. Für Jugendliche kann ein solcher Platz zum Treffpunkt werden und auch Erwachsenen ist damit ein geselliger Abend im Freien möglich, während die Kinder ausgelassen spielen.

Tischtennisplatten und andere Sportspiele

Ein weiterer Weg, um den Spielplatz zu beleben, ist es, Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten zu schaffen. Das muss nicht zwangsläufig auf ein großflächiges Basketballfeld hinauslaufen. Ein einzelner Basketballkorb bietet ebenfalls Abwechslung und Beschäftigung für ältere Kinder und Jugendliche. Auch Tischtennisplatten oder Outdoor-Spielbretter wie Schach- oder Mühlebretter stellen ein hervorragendes Extra in Sachen Spielplatzausstattung dar. Sie bieten generationenübergreifende Unterhaltung und ganz bestimmt einen Grund, den Spielplatz wieder zu besuchen.

Spielplatzausstattung – ein Outdoor-Grill bereichert jeden Sitzbereich.

Sonnenschutzmöglichkeiten

Beim Spielen vergessen Kinder gerne einmal die Zeit. Gerade im Sommer, wenn sie Sonne vom Himmel brennt, kann das jedoch fatal sein. Ein wichtiger Bestandteil der Spielplatzausstattung können daher auch Sonnenschutzlösungen sein, um Kinder bei hitzigen Temperaturen vor einem Sonnenbrand zu bewahren. Welche Art des Sonnenschutzes sich beispielsweise für den Sandkasten eignet, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Sandkasten mit Sonnensegel oder Sonnenschirm? Sonnenschutzvarianten für den Außenbereich“ sowie im Beitrag „Sandkasten mit Sonnenschutz – warum ein Schattenspender nicht ausreicht“.

Spielplatzausstattung – auch Hunden kann es in Parks bequem gemacht werden.
Spielplatzausstattung – Fahrradständer sorgen dafür, dass Fahrräder auf dem Spielplatz gut verstaut sind.

Zum Weiterlesen

Neben dem Komfort sollte ein Spielplatz einen weiteren wichtigen Aspekt zu bieten haben: Zugänglichkeit. Damit wirklich alle Kinder Spaß haben können, ist eine gewisse Barrierefreiheit der Umgebung sowie der Spielgeräte nötig. In unserem Blogbeitrag „Barrierefreie Spielgeräte: Inklusion auf dem Spielplatz“ können Sie mehr dazu nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiert

Mail schreiben
zu EIBE.de
zum EIBE Shop
Facebook